Title Image

Umwelt Tag

Umweltfreundliche Möbel

Gift in Möbeln belastet die Umwelt – und Ihre Gesundheit

Giftige Chemikalien finden sich höchstwahrscheinlich auch in Ihrer Einrichtung. Das ist schlecht für Sie und die Umwelt. Lesen Sie hier, wie sich Schadstoffe in Möbeln vermeiden lassen und wie Sie umweltfreundliche Möbel erkennen.

In fast jedem zweiten Produkt der Freizeitindustrie stecken gesundheitsschädliche Substanzen. Kinderspielzeug, Sportprodukte, Möbel enthalten Inhaltsstoffe, die der Umwelt wie auch der Gesundheit schaden. In einer Welt, in der vor Tabak, Alkohol und sogar Filmen gewarnt wird, erstaunt es, dass noch so viele schädigende Alltagsprodukte im Umlauf sind.

Über 220 Substanzen stehen Anfang 2022 auf einer Bedenklichkeitsliste der Europäische Union. Wollen Hersteller sie in Produkten einsetzen, müssen sie die Europäischen Behörden darüber in Kenntnis setzen und dürfen eine gewisse Konzentration nicht überschreiten. Auch in Möbeln kommen solche Substanzen zum Einsatz.

Welchen Produkten können wir also vertrauen? Und wie können Sie umwelt- und gesundheitsfreundliche Produkte erkennen? „Schon im Geschäft helfen einige Zertifikate, denen Sie vertrauen können“, erklärt Ute Tanger, Inhaberin von ergo:nomie Detmold. „So garantiert Greenguard, dass die Möbel keine Chemikalien ausatmen und keine giftigen Klebstoffe eingesetzt wurden. Das Oeko-Tex-Label ist vielen bekannt und ebenso ein sehr guter Standard für chemiefreie Möbel.“

Das Gute ist: Mittlerweile gibt es viele tolle Produkte, die nicht nur umwelt- und gesundheitsfreundlich produziert sind, sondern auch in Stil und Wertigkeit in nichts nachstehen. Gerd Rempp von ergo:nomie verrät, worauf Sie achten sollten.

„Wählen Sie Möbel aus wiederverwerteten Materialien“, rät der Experte für ergonomisches Wohnen und Arbeiten. „Achten Sie aber auf die Details, denn viele Hersteller preisen an, dass sie recycelte Materialen verwenden, und verschweigen, dass sie diese dann mit giftigen Klebstoffen zusammenpressen. Das passiert zum Beispiel, wenn Tischplatten oder Sitzschalen aufgeklebt werden.“

Der norwegische Hersteller HÅG macht es richtig. So besteht der Capisco-Stuhl nicht nur aus wenigen Einzelteilen, sondern diese bestehen auch teilweise zu 100% aus bereits recyceltem Material. Und weil hier nichts chemisch geklebt wird, kann ein Bürostuhl auch nach Jahren noch einmal neu bezogen werden. Deswegen führt ergo:nomie die Produkte von HÅG schon seit vielen Jahren.

Gabriel Europost 68003
Per Gunnarsson, 2007
HÅG Capisco

A propos nach Jahren: „Achten Sie auf Möbel, die lange halten“, rät Gerd Rempp. „Der Aspekt wird beim Möbelkauf häufig übersehen, ist aber gerade für die Umweltbilanz entscheidend. Achten Sie auf Hersteller, die lange Garantiezeiten für ihre Möbel aussprechen, die Ersatzteile bereithalten oder darauf hinweisen, dass die Möbel auch nach Jahren problemlos aufgearbeitet werden können.“ Ein Service, den ergo:nomie Detmold übrigens in der hauseigenen Werkstatt anbietet.

Nachhaltigkeit

der neue Numo Task

Der neue Numo Task von Aeris

Der neue hippe Bürostuhl von Aeris.

Der Bürostuhl, der Sie in Bewegung hält! Die patentierte Kinematik-Technologie unterhalb der Sitzschale sorgt für einen großen Bewegungsspielraum nach vorne und hinten, fördert leichte Bewegungen und stärkt so die Muskulatur und regt den Kreislauf an. Das patentierte Self Adjusting Motion Element (SAM) im Fußkreuz des Design Bürostuhls ermöglicht jedem Benutzer die gleiche angenehme Auslenkung zu allen Seiten – unabhängig vom Gewicht (optimiert für 45 bis 120kg).Die ergonomische Sitzschale und das gepolsterte Sitzkissen unterstützen eine aufrechte und gesunde Sitzhaltung. Eine Lordosenstütze ist bereits integriert.

Für eine gute Nachhaltigkeit besteht der Bezug aus recyceltem Polyester. Außerdem ist der Numo Task made in Germany mit möglichst kurzen Lieferketten.

Sie können diesen innovativen Stuhl gerne bei uns ausprobieren.

Weiter Infos unter https://ergo-nomie.de/shop/sitzkonzepte/sitzkonzept-3d-sitzen/aeris-numo-task/

der neue Numo Task